Digital-Spiegelreflexkamera: Kaufanleitung für Anfänger

Die meist gestellte Frage, die wir von unseren Studenten/Schülern gestellt bekommen, lautet: „Die Fotografie ist noch neu für mich, welche Kamera/welches Objektiv soll ich kaufen?“

Als Anfänger ist es eine schwierige Aufgabe eine Kamera & Fotografie Ausrüstung zu kaufen – mit so vielen Angeboten und Informationen kann es sehr verwirrend sein. Deshalb haben wir die folgende „Kaufanleitung für Anfänger“ mit Preisen die du in der Schweiz finden kannst, vorbereitet.

In dieser Anleitung werden wir komplette „Beginner-Kits“ für drei verschiedene Budgets vorschlagen. Die Preise basieren auf den aktuellen Schweizer toppreise.ch Preisen und können sich im Laufe der Zeit verändern.

Natürlich macht dich der Kauf einer besseren Kamera/besseres Objektiv nicht zu einem besseren Fotografen. 🙂

Stelle sicher, dass du unsere Fotografie Kurse anschaust um zu lernen wie man eine Kamera benutzt und bessere Fotos schießt.

Bring die Sache auf den Punkt und sag mir einfach was ich kaufen soll:

Wähle eine der Beiden:

  1. Ein Nikon D3400 Kit mit einem 18-105mm Objektiv für mehr Flexibilität (590chf) , oder
  2. Eine Nikon D3400 Kamera (380chf) und ein Nikon AF-S DX 35mm F/1.8G Objektiv für unscharfe Hintergründe ~ (180chf): Total 560chf

Plus: Plus: Ein Kameragurt (~30chf – 80chf) & Adobe’s Creative Cloud Fotografie Abo (11.90chf / Monat) der Lightroom und Photoshop beinhaltet.

Entweder:

  • Nikon D5600 Kit mit 18-105mm: (800chf)
  • Nikon D5600 Kamera (630chf) und Nikon AF-S DX 35mm F/1.8G (180chf)  Total: 810chf

Plus: Kameragurt (~40chf – 80chf) & Adobe’s Creative Cloud Fotografie Abo (11.9chf /Monat) der Lightroom und Photoshop beinhaltet.

    1. Kamera: Nikon D5600: (630chf)
    2. Objektiv #1: Nikon AF-S DX 35mm F/1.8G: (170chf)
    3. Objektiv #2: Nikon VR II DX 18-200mm F/3.5 – 5.6G ED: (570chf)
    4. Stativ: Sirui N-2004 (Höhe: 165cm, Aluminium, 1,6kg): (230chf) für Nacht Fotografie ODER
    5. Blitzlicht: (Nikon SB-500 for 200chf) für Porträts

    Summe: 1500-1600 chf

    Plus: Kameragurt (~30chf – 90chf), Adobe’s Creative Cloud photography plan (11.9chf /Monat) der Lightroom und Photoshop beinhaltet.

OK, Wo kaufe ich diese Sachen in Zürich?

Toppreise.ch: Hat normalerweise die besten Preise in der Schweiz. Vergleicht mit verschiedenen Online-Händlern. Du wirst es zu deiner Adresse mit Schweizer Garantie geliefert bekommen.

lbag.ch: Mit 450 m² Showroom, 15.000 Artikeln sowie Miet-Service ist Light & Byte der führende Anbieter im Bereich Foto, Video, Imaging und deckt den ganzen Bereich „from Capture to Print“ ab.

Second hand: Schau dir Anibis.ch an (free) sowie ricardo.ch (kostenpflichtig).

Haftungsausschluss:

Die obigen Empfehlungen sollten als Allzweck-Beginner-Kits, und nicht als Liste für typspezifische Fotografie, dienen. Je spezieller deine Fotografie wird – Porträts, Landschaften, Wildtiere, oder sonst was – desto mehr wirst du zu spezialisierter Ausrüstung gravitieren.

Auswahl der Kamera  & Marke:

Da sich die Kamera Technologie stetig ändert, solltest du keine zu teure Kamera kaufen, falls du nicht genau weißt wofür du bezahlst. Wenn du gebraucht kaufst, solltest du keine Kamera die älter als 3 Jahre ist, kaufen.

Auswechselbares Objektiv vs. Fixiertes Objektiv?

Auf jeden Fall auswechselbar. Vergiss die „Super-Zooms“.

Digital-Spiegelreflex oder Spiegellos:

Einen Spiegel in der Kamera zu haben, vergrößert das Gehäuse, ermöglicht es aber durch das Objektiv zu sehen, hilft schneller zu fokussieren und verlängert die Batterielebensdauer, da der Bildschirm nicht so oft benutzt wird. Für Anfänger empfehlen wir Digital-Spiegelreflexkameras. Nur wenn die Größe ein sehr großes Problem darstellt, solltest du dich für einen der spiegellosen E-Mount (nicht A-Mount) Einsätze (eg Sony A6000) von Sony entscheiden. Eine der ausgezeichneten Fujifilm Kameras kannst du dafür auch in Betracht ziehen.

Sensorgröße – zugeschnitten oder Vollbild:

Dies bezieht sich auf die Größe des Sensors in der Kamera und ist in der Tat die wichtigste Entscheidung, die erheblichen Einfluss auf die Qualität der Fotos haben kann. Für Anfänger empfehlen wir die Kamera (Nikon DX oder Canon APS-C) mit zugeschnittenem Sensor.

Nikon vs Canon vs Sony vs Fujifilm

Eine weitere heiße Debatte – die Antwort ist, dass es keine große Rolle spielt. Alle dieser Marken sind ausgezeichnete Unternehmen.

Falls du eine Digital-Spiegelreflexkamera möchtest, ist unsere Einsteiger-Empfehlung Nikon. Im Einstiegssegment ist Nikon gegenüber Canon ein wenig überlegen. Im professionellem Segment hat Canon in letzter Zeit mehr Innovation gezeigt und wäre daher unsere Empfehlung für erfahrene Fotografen. Für spiegellose Kameras hat Sony die besten Angebote. Schau dir die A6000 für Einsteiger, und die Alpha-Serie für Vollbild, an. Auch Fujifilm ist eine ausgezeichnete Option, solange du dich mit dem Einstellen der Blende und Verschlusszeit wohlfühlst.

Nikon D3300Cropped vs Full Frame SensorSony Mirrorless

Objektiv(e) auswählen:

„Du heiratest dein Objektiv, der Körper ist wie eine Geliebte – sie kommt und geht…“ – Anonym

Anonymous

Eine wichtigere Entscheidung als die Kamera. Eine viel bessere Investierung, da sich die Technologie nicht viel ändert. Zögere nicht auf anibis.ch nach guten Angeboten für gebrauchte Objektive zu suchen.

  1. Kit-Objektive: Das klassische 18-55mm Objektiv ist „ok“ fürs herumlaufen und Fotos schießen, dennoch recht begrenzt in Sachen Reichweite und Blende. Wenn das Budget vorhanden ist, kannst du es mit einem 18-135mm (oder 200) Objektiv für extra Reichweite, ersetzten. Jene sind „Alleskönner, aber Meister von nichts“ Objektive – sie decken eine große Reichweite, aber haben nur durchschnittliche Leistung bei beliebiger Brennweite.
  2. Festbrennweiten-Objektiv: Jene sind kleine Spezialisten – sie können nicht zoomen, dafür aber gute Arbeit bei schlechten Lichtverhältnissen leisten. Außerdem können sie Subjekte besser isolieren, sind extrem leicht, klein und günstig. Wenn es dir nichts ausmacht Objektive zu wechseln, empfehlen wir ein Objektiv mit fester Brennweite über (oder zusätzlich zu) ein(em) Kit-Objektiv. Für alle Budgetstufen empfehlen wir Nikon AF-S DX 35mm F/1.8G.

Kameragurt:

Das günstigste und ein Muss, unserer Meinung nach! Die Gurte die mit der Kamera kommen sind extrem kurz und daher sehr unbequem zu tragen. Außerdem kannst du deine Kameramarke ganz umsonst werben!

Das Tragen einer Kamera direkt um den Hals ist sehr ungesund und du wirst deine Kamera sehr bald dafür hassen. Ein längerer Gurt verteilt das Gewicht gleichmäßiger.

Wir empfehlen jeglichen Gurt der lang genug ist um an einer Schulter zu hängen und die Kamera auf die andere Seite schwingen zu lassen. Idealerweise an der Stativhalterung Ihrer Kamera befestigt. Unsere empfohlene Marke istBlackRapid, welche du von Graphicart.ch bestellen kannst. Zögere nicht zu experimentieren und deinen eigenen Geschmack zu finden.

Camera Strap

Für klassische Stative solltest du dich von den billigsten Optionen fernhalten, da sie entweder zu schwer oder zu leicht, und schlecht verarbeitet sind. Schaue dir die Manfrotto Webseite an, um ein für dich passendes Stativ zu finden. Falls du wirklich die beste Qualität haben möchtest, empfehlen wir Gitzo.

Wir empfehlen Karbonfaser-Stativbeine, die so hoch wie deine Augenhöhe reichen, sowie einen Kugelkopf für eine einfache Ausrichtung.

Software:

Wir empfehlen auf jeden Fall den Adobe’s Creative Cloud Fotografie Abo (11,9 CHF/Monat), der Lightroom und Photoshop enthält. Vor allem Lightroom ist alles was du als eine End-to-End-Software für das Verwalten der Fotos brauchen wirst, während Photoshop der leistungsstärkste Fotoeditor ist.

Du kannst dich für unsere Lightroom und Photoshop Kurs anmelden, um in nur 4 Stunden zu lernen wie man diese Programme benutzt!

Photography Software

Capture One von Phase One

Für alle, die mit professioneller Software arbeiten möchten. Capture One hat eines der besten Tethering Intercases auf dem Markt. 

Capture One KAUFEN

Aurora HDR

Diese HDR-Software liefert natürlich aussehende Bilder. Sie ist als eigenständige App oder als Plug-in für Photoshop und Lightroom zu verwenden, um den dynamischen Bereich deiner Fotos erheblich zu erweitern. Die höchste Qualität beim Zusammenführen von Brackets und eine spektakuläre Farbverbesserung dank der Kraft künstlicher Intelligenz.

 

 

Aurora HDR TESTEN