Digital-Spiegelreflexkamera: Kaufanleitung
für Anfänger

Die meist gestellte Frage, die wir von unseren Studenten/Schülern gestellt bekommen, lautet:
„Die Fotografie ist noch neu für mich, welche Kamera/welches Objektiv soll ich kaufen?“

LAST UPDATED: 6 JANUARY 2020

Der Kauf von Fotoausrüstung als Anfänger ist eine schwierige Aufgabe – bei so vielen Angeboten und Informationen kann sehr verwirrend sein. So sind wir in den Markt eingestiegen, haben alle aktuellen Angebote analysiert und den folgenden Einkaufsführer für Einsteiger mit Preisen erstellt, die Du in der Schweiz finden kannst.

Wir schlagen Anfängern ein komplettes Kit für drei verschiedene Budgets vor und geben dann detaillierte Empfehlungen für jede Kategorie: Kameras, Objektive, Zubehör und Software.

Natürlich macht Sie der Kauf einer besseren Kamera / eines besseren Objektivs NICHT zu einem besseren Fotografen 🙂 In unseren Fotokursen erfahren Sie, wie Sie Ihre Kamera verwenden und bessere Fotos machen können.

Was soll ich kaufen:

ECONOMY

Kamera Gehäuse (unsere Bewertung):

  1. Canon 200D: CHF 300.-
  2. Nikon D3500: CHF 350.-
  3. Sony a6000: CHF 380.-

Objektiv: TAMRON AF 18-200mm F/3.5-6.3 Di II VC: CHF 200.-

Trageriemen: Blackrapid Street Breathe: CHF 50.-

Software: Adobe Photography Plan Lightroom & Photoshop CHF 11/mth

AVERAGE

Kamera Gehäuse (unsere Bewertung):

  1. Nikon D5600: CHF 400.-
  2. Canon 250D: CHF 485.-
  3. Sony a6000: CHF 380.-

Objektiv 1: TAMRON AF 18-200mm F/3.5-6.3 Di II VC: CHF 200.-
Objektiv 2: Nikon 35mm f/1.8 (CHF 150.- ) oder ähnliches Standart Objektiv

Stativ: SIRUI T-025SK Traveler Ultralight: CHF 200.-
oder
Tragbarer Blitz für Portraits: Godox TT685: CHF 130.-

Trageriemen: Blackrapid Curve Breathe: CHF 80.-

Software: Adobe Photography Plan Lightroom & Photoshop CHF 11/mth

BEST

Kamera Gehäuse (unsere Bewertung):

  1. Nikon D7500: CHF 700.-
  2. Sony a6100: CHF 800.-
  3. Canon 80D: CHF 620.-

Objektiv 1: TAMRON AF 18-200mm F/3.5-6.3 Di II VC: CHF 200.-
Objektiv 2: Nikon 35mm f/1.8 (CHF 150.- ) oder ähnliches Standart Objektiv
Objektiv 3: Spezialisiert auf Landschaft mit super weitem Weitwinkel (10-18mm) oder Portrait (~85mm f/1.8)

Stativ: GITZO Traveler KIT GK1545T82TQD: CHF 790.-
or
Tragbarer Blitz for portraits: Godox V1: CHF 250.-

Trageriemen: Blackrapid Curve Breathe Strap: CHF 80.- or Spider Holster: CHF 180.-

Software: Adobe Photography Plan Lightroom & Photoshop CHF 11/mth

Zeig mir mehr

KAMERA |  OBJEKTIVE|  ZUBEHÖR |  SOFTWARE

Auswahl der Kamera und Marke

Cropped vs Full Frame Sensor
Sony Mirrorless

Die Technologie ändert sich ständig. Kaufe keine zu teure Kamera wenn Du nicht genau weisst wofür Du bezahlst. Falls Du Dich für eine gebraucht- Kamera entscheidest, kaufe kein Gehäuse das mehr als 3 Jahre alt ist.

Auswechselbares Objektiv vs. Fixiertes Objektiv?

Auf jeden Fall auswechselbar. Vergiss die „Super-Zooms“.

Digital-Spiegelreflex oder Spiegellos:

Einen Spiegel in der Kamera zu haben vergrößert das Gehäuse, macht es jedoch nicht möglich durch das Objektiv zu sehen wie Dein Bild aussehen wird. Er hilft schneller zu fokussieren und verlängert die Batterielebensdauer, da der Bildschirm nicht so oft benutzt wird. In diesem hervorragenden Artikel erfährst Du  mehr zu diesem Thema. https://www.fotowissen.eu/spiegelreflex-versus-spiegellose/

Für Anfänger empfehlen wir Digital-Spiegelreflexkameras. Nur wenn die Größe ein sehr großes Problem ist, solltest Du Dich für einen der spiegellosen E-Mount (nicht A-Mount) Einsätze (eg Sony A6000) von Sony entscheiden. Eine der ausgezeichneten Fujifilm Kameras kannst Du dafür auch in Betracht ziehen.

Sensorgröße – zugeschnitten oder Vollbild:

Dies bezieht sich auf die Größe des Sensors in der Kamera und ist in der Tat die wichtigste Entscheidung die einen erheblichen Einfluss auf die Qualität der Bilder haben kann. Für Anfänger empfehlen wir die Kamera (Nikon DX oder Canon APS-C) mit zugeschnittenem Sensor.

Nikon vs Canon vs Sony vs Fujifilm

Eine weitere heiße Debatte – die Antwort ist, dass es keine große Rolle spielt. Alle dieser Marken sind ausgezeichnet.

Wenn Du Dich für eine DSLR entscheidest, ist unsere Empfehlung für Anfänger Nikon und Canon im Einstiegssegment. Wir haben Nikon aufgrund ihrer hervorragenden und erschwinglichen Objektiv Option mit 1: 1,8 und 35 mm etwas höher bewertet.

Sony, Olympus und FujiFilm bieten spiegellose Produkte an. Sony ist führend bei den fortschrittlichsten Technologien und hochwertigen Sensoren. Wir stellen jedoch fest, dass ihre Menüs immer noch zu kompliziert sind – offensichtlich von Ingenieuren und nicht von Fotografen entwickelt. Olympus ist mit seinen Technologien zur Kamerastabilisierung sehr beeindruckend, die Auswahl an Objektiven ist jedoch geringer als bei anderen. Fujifilm ist auch eine ausgezeichnete Wahl mit erstaunlichen Entwürfen. Die Einstellungen sind jedoch für fortgeschrittene Fotografen gedacht, die sich mit den Direktsteuerungen für Blende und Verschlusszeit wohl fühlen.

Erfahre,  wie Du bessere Bilder aufnehmen und ein EduQua-Zertifikat erwerben kannst. Klassen für alle Niveaus.

Objektive auswählen:

Eine wichtigere Wahl als die Kamera und eine viel bessere Investition, da sich an der Technologie nicht viel ändert. Zögere nicht, auf anibis.ch nach guten Angeboten für gebrauchte Objektive zu suchen.

Zoom lenses:

Die klassischen 18-55-mm-Objektive sind für den allgemeinen Gebrauch „in Ordnung“, jedoch in Reichweite und Blende recht begrenzt. Wir lieben die Flexibilität eines größeren Zooms, z. B. 18-105 oder besser 18-200, um den Bereich für Porträts zu vergrößern. Diese Objektive sind „Alleskönner, Meister der Keinen“ – sie decken eine große Bandbreite ab und bieten Flexibilität, sind jedoch nicht bei jeder Brennweite perfekt.

Prime lenses:

Dies sind kleine Spezialisten – sie können nicht zoomen, leisten aber bei schlechten Lichtverhältnissen hervorragende Arbeit und können Motive viel besser isolieren. Sie sind außerdem extrem leicht, klein und billig. Wenn es Ihnen nichts ausmacht, die Linse zu wechseln, empfehlen wir Ihnen, jeden Tag eine Prime-Linse (oder zusätzlich zu einer Kit-Linse) zu verwenden. Wir empfehlen Nikon AF-S DX 1: 1,8 / 35 mm für alle Budgetstufen. Für Porträts eignen sich 50 mm oder 85 mm für beschnittene Sensoren hervorragend.

Zubehör auswählen:

Tragelösung:

Der Originalriemen welcher mit der Kamera geliefert wird, ist normalerweise die schlechteste Transportart. Warum?, weil Du Dich oft damit nicht wohl fühlst. Wenn der Gurt gerade um den Hals getragen wird, neigt er zum Ziehen und verursacht Nackenschmerzen. Wenn Du den Riemen über Ihren Kopf und auf die gegenüberliegende Schulter legst, ist dies bequemer, jedoch schwieriger, die Kamera an das Auge zu bringen. Wir empfehlen daher dringend eine dieser beiden Lösungen, damit Du die Kamera jederzeit problemlos bei Dir tragen kannst.

Blackrapid Strap:

Wenn Du einen langen Riemen um Schulter und Nacken trägst, wird das Gewicht gleichmäßig verteilt. Diesen kannst Du an der Stativhalterung der Kamera befestigen damit sie leicht zu erreichen ist.

Der Gurt ist so geformt, dass er über die Schulter passt. Unter dem Arm befindet sich ein kleiner Hilfsgurt der den Gurt stabil hält und verhindert, dass er in Richtung Nacken hochrutscht oder vom Arm herunter. Der Gurt ist breit und gepolstert und verhindert somit das Einschneiden.

Unsere empfohlene Marke ist BlackRapid, die Du bei Graphicart.ch bestellen kannst, aber Du kannst gerne experimentieren und eine nach Deinem Geschmack finden.

Spider Holster:

Dies ist unsere neue Lieblingslösung: Entwickelt für diejenigen, die das Gewicht der Kamera lieber auf der Hüfte als auf dem Oberkörper tragen möchten. Dies lindert viele der Schmerzen im Oberkörper, die mit langen Trieben und schwerem Gerät verbunden sind. Das Holster bietet Ihnen einen schnellen Zugriff zum Ziehen und hängt bequem an Ihrer Hüfte, bis es benötigt wird.

Für spiegellose Kameras kannst Du das Spider Light Holster-Set (zur Befestigung am Gürtel) oder das Spider Light Single-Kamerasystem (mit Gürtel) erwerben.

Für  DSLR’s, SpiderPro Single Camera System v2  ein Produkt welches wir alle im Moment gebrauchen

Finde alle Spider Holsters  here.

Stative

Wenn Du Landschaften landscapes, Sonnenuntergänge , bei schwachem Licht & Nacht low light & night photography, oder Bilder mit Langzeitbelichtung aufnehmen möchtest, benötigst Du ein Stativ. Wir empfehlen, von Anfang an in ein gutes „Traveller“ -Stativ zu investieren, da sich die Technologie nicht wirklich ändert und sie sowohl robust als auch leicht sind. Ein billiges Stativ reicht nicht aus (im Wind wackelig usw.) und ein schweres Stativ bleibt oft zu Hause, das Du nicht mit Dir herumtragen möchten.

Wir empfehlen ein Kohlefaser-Stativ mit Beinen, die bis zur Augenhöhe reichen, sowie einen Kugelkopf für eine einfache Ausrichtung.

Unsere Budgetempfehlung lautet Sirui: Überprüfen Sie die Modelle SIRUI T-025SK Traveler Ultralight (CHF 200.-), für Spiegellose Kameras  SIRUI T-2204SK Traveler (CHF 292.-)

Wenn Du Dich  für die beste Qualität entscheidest dann würden wir  Gitzo. wählen. Unser empfohlenes Produkt ist das unglaubliche Reise Kit travel kit with 5 sections: geschlossene Länge 35.5cm, 148.5cm max Höhe, Gewicht 1.42kg. Preis:  CHF 789.-

Wähle die Software:

Lightroom / Photoshop Bundle by Adobe

Ohne Zweifel die beliebteste und benutzerfreundlichste Software die wir empfehlen ist Adobe Creative Cloud Foto-Abo (CHF 11.85/Monat)  das schließt Lightroom und Photoshop ein. Insbesondere Lightroom ist alles, was Du für eine End-to-End-Software zum Verwalten Deiner Fotos benötigst, während Photoshop der leistungsstärkste Bildbearbeitungsprogramm auf dem Markt ist.

Du kannst Dich für einen der beiden Kurse registrieren register to our Lightroom course  – Photoshop course um zu lernen, wie man diese super nützliche Software benutzen kann.

Get Lightroom Photoshop Bundle

Capture One von Phase One

Für diejenigen, die eine professionellere Software wünschen, die eine bessere Kontrolle der Farben ermöglicht empfehlen wir Capture One.

Für Capture One

Aurora HDR

Die HDR-Software, die wir regelmäßig verwenden, liefert natürlich aussehende Bilder. Verwende es als eigenständige App oder als Plug-in für Photoshop und Lightroom, um den dynamischen Bereich der Bilder erheblich zu erweitern. Die höchste Qualität beim Zusammenführen von Brackets und eine spektakuläre Farbverbesserung dank der Kraft der künstlichen Intelligenz.

Try / Get Aurora HDR